Nachrichten aus dem Dekanat – für das Dekanat

Lokale Kirchenentwicklung Thema im Dekanat Siegen

Dr. Christian Hennecke und Frau Gabriele Viecens gestalten Einkehrtag in Marienstatt

Die Zisterzienser-Abtei war wieder einmal der Ort des Einkehrtages der Dekanatspastoralkonferenz des Dekanats Siegen. Neben den Priestern und Hauptberuflichen begrüßte Dechant Köhle besonders auch die Ehrenamtlichen des „Loki-Teams“ aus dem PV Hüttental Freudenberg, die schon seit geraumer Zeit versuchen, Impulse aus der Lokalen Kirchenentwicklung vor Ort umzusetzen. Weitere Gäste waren Abgesandte des Evangelischen Kirchenkreises, die sich in der Initiative „FRESH X“ engagieren und nach neuen Ausdrucks- und Lebensformen des Glaubens suchen.


Mit Gabriele Viecens und Dr. Christian Hennecke (beide aus der Hauptabteilung Pastoral im Bistum Hildesheim war es den Verantwortlichen im Dekanat Siegen gelungen, anerkannte Fachleute für das Thema „Lokale Kirchenentwicklung“ zu gewinnen.


Bei lokaler Kirchenentwicklung geht es um die visionäre Perspektive einer Kirche als Gemeinschaft von Gemeinschaften. Die asiatische Bischofkonferenz, in deren Zuständigkeitsbereich die Lokale Kirchenentwicklung entstanden ist formulierte es 1990 so:
„Die Kirche wird eine Gemeinschaft von Gemeinschaften sein, wo Klerus, Laien und Ordensleute einander als Brüder und Schwestern anerkennen. Sie sind gemeinsam versammelt und vereinigt um das Wort Gottes. Dabei teilen sie miteinander die frohe Botschaft und entdecken Gottes Wille für sich in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld. Sie unterstützen sich gegenseitig in ihrem täglichen Leben. Es ist eine partizipierende Kirche, wo die Gaben und Charismen erkannt und aktiviert werden, um den Leib Christi aufzubauen, die Kirche in der Nachbarschaft.“
Frau Viecens und Dr. Hennecke gelang es auf beeindruckende Art, die Teilnehmer in diese, für die meisten ungewohnte Art Pastoral zu denken, einzuführen.