Völkerball statt Fußball

Am vergangenen Wochenende fand das Dekanats-Fußballturnier auf dem Erfahrungsfeld SCHÖNUNDGUT am Fischbacherberg statt. Eingeladen hatte der BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend) alle katholischen Jugendgruppen im Kreis Siegen-Wittgenstein.

90 Kinder, Jugendliche und Ortsgruppenleiter zelteten – trotz des schlechten Wetters – von Freitag bis Sonntag auf dem Erfahrungsfeld.

Samstagmorgen wurde, auf Grund des schlechten Wetters, beschlossen, den Spielbetrieb in eine Turnhalle zu verlegen. So wurde aus dem Fußball- ein Völkerballturnier. Das änderte aber nichts an der guten Stimmung.

Höhepunkt des Wochenendes war die Open-Air Jugendmesse, die vom Bundespräses des BDKJ, Dirk Bingener, geleitet wurde.

Der Gottesdienst stand unter dem Motto: „ZUKUNFTSZEIT – gemeinsam für ein buntes Land“. „Zukunftszeit“ ist die Aktion des BDKJ zur Bundestagswahl in anderthalb Wochen. Mit dieser Aktion möchten der BDKJ und seine Mitglieds- und Diözesanverbände gemeinsam insgesamt 35.000 Stunden Engagement für ein buntes Land sammeln. Das entspricht in etwa vier Jahren – so lange wie eine Legislaturperiode des Bundestags dauert. Damit macht der BDKJ deutlich, was er sich für die nächsten vier Regierungsjahre und darüber hinaus wünscht: Ein demokratisches, tolerantes und vielfältiges Deutschland. Mittlerweile wurden schon über 163.000 Stunden gesammelt. Mit der Jugendmesse auf dem Fischbacherberg kamen noch einmal 300 Aktions-Stunden dazu.

Der Gottesdienst wurde von einer kurzen Darbietung des Drum- und Theaterprojektes „LifeBeats“, in dem Jugendliche mit verschiedenen kulturellen Hintergründen teilnehmen, eingeleitet. Musikalisch begleitet wurde die  Messe vom Chor Vivace aus Gernsdorf.

Die Gewinner des Turniers kommen aus den Kirchengemeinden St. Peter und Paul Siegen (Sieger in der Altersklasse bis 13 Jahren) und der Kirchengemeinde Herz-Jesu Niederdielfen (Sieger in der Altersklasse ab 13 Jahren).

Teilnehmer und Organisatoren freuen sich bereits auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.