Nachrichten aus dem Dekanat – für das Dekanat

Malteserpraxis für Menschen ohne Krankenversicherung freut sich über Spende

Strahlende Gesichter gab es vor der Donnerstags-Sprechstunde in der Malteserpraxis für Menschen ohne Krankenversicherung in den Räumen der Katholischen St. Mariengemeinde in der Häutebach in Siegen.Mitglieder des Gemeinde- Teams und der Bastelgruppe informierten sich über die Arbeit der Malteser und überreichten zwei Schecks über insgesamt 800€.



Seit dem 1.September wird immer donnerstags in der Zeit von 18 - 20 Uhr eine Sprechstunde für nicht krankenversicherte Menschen angeboten.  Ehrenamtliche Teams, bestehend aus Ärzten, Pflegefachkräften und medizinischen Fachangestellten, kümmern sich dann dort um die Patienten, für die dieser Dienst kostenlos ist.  Patienten, die gesetzlich oder privat krankenversichert sind, können und dürfen nicht behandelt werden.
Die Praxis finanziert sich aus Spenden. Die diensthabende Ärztin informierte über die Erfahrungen der ersten Monate. Es konnte schon einigen Patienten geholfen werden, allerdings müsse der Dienst noch bekannter werden, die Zielgruppe erreichen.
Die Praxisräume sind mittlerweile so eingerichtet, dass eine Grundversorgung der Patienten gewährleistet ist. Für weiter gehende Untersuchungen wird die Hilfe von Fachärzten in Anspruch genommen. Da solche weiterführenden Behandlungen nicht immer kostenfrei geleistet werden können, ist die Spende eine wertvolle Hilfe.

Wichtig sei es auch, das Netzwerk an Ärzten kontinuierlich zu erweitern, die bereit seien die Arbeit der Praxis zu unterstützen, indem sie weiterführende Behandlungen übernehmen.
Weitere Informationen zu diesem Dienst: www.malteser-siegen.de MMM (Malteser Migranten Medizin) 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.