Nachrichten aus dem Dekanat – für das Dekanat

Ökumenische Pfarrkonferenz setzt sich mit dem Zukunftsbild des Erzbistums Paderborn auseinander

Missionarisch Kirche sein – Pastorale Orte und Gelegenheiten

Pfr. Günter Eickelmann zu Gast

„Die Herausforderungen für unsere Kirchen sind doch ganz ähnlich, wenn nicht sogar die gleichen.“ So brachte es ein Teilnehmer am Mittwochmorgen auf den Punkt. Dechant Karl-Hans Köhle und Superintendent Peter-Thomas Stuberg

hatten zur jährlichen Ökumenischen Pfarrkonferenz ins Pfarrheim St. Joseph Weidenau eingeladen und über 70 Pfarrerinnen und Pfarrer, Priester, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Pastoralen dienst waren Ihrer Einladung gefolgt. Die gemeinsamen Überlegungen kreisten um die Herausforderung, wie die Gemeinden zukünftig neue Wege in der Pastoral gehen können. Dazu hatte das Dekanat Siegen Pfr. Günter Eickelmann, geschäftsführender Leiter des Teilprojektes „Missionarisch Kirche sein – Pastorale Orte und Gelegenheiten“ der Bistumsentwicklung im Erzbistum Paderborn, als Referent und Impulsgeber eingeladen. Hierbei ging es um die Lebensthemen der Menschen oder auch die Frage nach Orten in unseren Sozialräumen, an denen wir Menschen begegnen können. Die Kernfrage lautet: Welche unterschiedlichen und neuen Formen Kirche zu leben, entsprechen den Menschen? Die Teilnehmenden entwickelten erste Ideen dazu, wie man mit den Menschen über den klassischen Pfarrei- bzw. Gemeindekontext hinaus (wieder) neu ins Gespräch kommen kann.
Die angeregten Gespräche in den konfessionsverschiedenen Tischgruppen zeigten, dass die Verantwortlichen des Dekanats mit der Wahl des Referenten und des Themas den Nerv der Konferenzteilnehmer getroffen hatten. Dechant Köhle und Superintendent Stuberg waren sich einig, dass das gemeinsame Suchen beide Seiten in der ökumenischen Zusammenarbeit bereichert und voneinander lernen lässt.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.