Nachrichten aus dem Dekanat – für das Dekanat

Eröffnung der Eremitage Franziskus

Wilnsdorf. Zahlreiche Menschen fanden den Weg in der 1. Oktoberwoche zur Eremitage zwischen Siegen und Wilnsdorf. Im ehemaligen Klarissenkloster wurde das Untergeschoss eingeweiht als Geistliches Zentrum mit dem Namen „Eremitage Franziskus“. Am Tag des Heiligen Franziskus, 04. Oktober 2018 wurde mit einer Franziskusvesper die Eremitage Franziskus als ein Ort der Begegnung und Auseinandersetzung mit ethischen Fragen, aber auch als Ort des Innehaltens eröffnet.

In seiner Predigt hob Prälat Thomas Dornseifer, Leiter der Hauptabteilung Pastorale Dienste die Legende vom Aufbau der Kirche angesichts des Damianokreuzes hervor. Ein solcher geistlicher Ort will den einzelnen Menschen Orientierung und Halt geben. Die Generaloberin der Olper Franziskanerinnen, Sr.  Magdalena Krol freut sich, dass jetzt in unmittelbarer Nachbarschaft wieder ein franziskanischer Geist wirkt. Bei einem Empfang und auch am Tag der Offenen Tür am 06. Oktober 2018 konnten sich zahlreiche Menschen von den Nutzungsmöglichkeiten der Räume im Untergeschoss überzeugen. Die neue Treppe links von der Klosterkirche wurde von vielen Menschen gerne genutzt. Samstags bestand die Gelegenheit verschiedene Gottesdienstformen zu erleben. Ein ethisches Gespräch über die Fragen um den Tod am Lebensbeginn zeigte die Notwendigkeit von Orten des Austausches. In der Kirche bestand die Einladung zur persönlichen Segnung. Hier kamen berührende Gebetsanliegen ins Wort. Nach einem Workshop gestaltete der Rödger Gospelchor den Gottesdienst am frühen Samstagabend mit. Viele Besucher betonten ihre Verbindung zu den Klarissen. Ihnen war es wichtig, dass jetzt neue geistliche Orientierung von der Eremitage ausgeht. Andere waren froh jetzt einen Ort für Seelsorge und Gespräche gefunden zu haben. Mit den zahlreichen Ehrenamtlichen aus vielen Gemeinden des Dekanates Siegen konnte die Leiterin Irmtrud v. Plettenberg abends ein zufriedenes Fazit über eine gelungene Eröffnung ziehen. Weiterhin wird montags um 7 und um 19 Uhr das Stundengebet gebetet. Am Donnerstag, 18. Oktober um 19 Uhr ist das nächste Abendgebet „Atempause“.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen