Nachrichten aus dem Dekanat – für das Dekanat

Der Wille zur Ökumene ist da!

Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker besuchte Ev. Kirchenkreis Siegen

Im Zuge der Visitation des Dekanats Siegen besuchte Erzbischof Hans-Josef Becker am vergangenen Dienstag (30. Oktober 2018) den Evangelischen Kirchenkreis Siegen und führte ein längeres Gespräch mit Superintendent Peter-Thomas Stuberg.  


Deutlich wurde in dem Gespräch das gute vertrauensvolle Verhältnis zwischen dem Evangelischen Kirchenkreis und dem Dekanat Siegen. Gibt es doch Arbeitsfelder der ökumenischen Zusammenarbeit wie die Telefonseelsorge Siegen oder gemeinsame Pfarrkonferenzen. Auch zwischen Dekanat und Superintendentur finden immer wieder Gespräche statt. Und auch das Reformationsjubiläum im vergangenen Jahr wurde im Kirchenkreis bewusst ökumenisch begonnen. Stuberg: „Da hat sich im ökumenischen Miteinander etwas geöffnet.“
Erzbischof Becker sieht derzeit als gemeinsame Aufgabe, die versöhnte Einheit in Verschiedenheit im theologischen Gespräch zu intensivieren und die spirituelle Grundlage hervorzuheben. Becker: „Für alle 19 Dekanate des Erzbistums kann ich sagen, der Wille zur Ökumene ist da.“
Beide Konfessionen erleben aber auch, dass sich eine Tendenz zum Subjektivismus entwickelt, dass ein Traditionsabbruch zu verzeichnen ist, der sich auch in weniger Taufen und Hochzeiten festmacht. Becker verwies auf die Haltung des Erzbistums Paderborn, wonach entsprechend der Orientierungshilfe der deutschen Bischöfe in Einzelfällen auch einem evangelischen Ehepartner die Teilnahme an der Kommunion ermöglicht werde.
In dem Gespräch werden von Becker die Missbrauchsfälle angesprochen, die die katholische Kirche zurzeit erschüttern. Becker: „Man ahnte es. Jetzt haben wir durch die Studie Klarheit. Ich finde die Vorfälle ganz schlimm und will nichts relativieren. Es wurden Abhängigkeitsverhältnisse schamlos missbraucht. Das muss aufgearbeitet werden. Der Schutz der Institution darf nicht über dem Leid der Opfer stehen.“ An der Studie habe das Erzbistum Paderborn konstruktiv mitgearbeitet und alle erforderlichen Akten ab 1946 zur Verfügung gestellt. Für die Zukunft müsse die Prävention verbessert werden.
kp

Erzbischof Hans-Josef Becker besuchte den Evangelischen Kirchenkreis Siegen. Hervorgehoben wurde von beiden Konfessionen der Wille zur Ökumene.


Im Bild von links: Dechant Karl-Hans Köhle, Erzbischof Hans-Josef Becker und Superintendent Peter-Thomas Stuberg. Foto Karlfried Petri

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen