Nachrichten aus dem Dekanat – für das Dekanat

Dekanat Siegen und DPSG St. Michael übergeben Spende an das Siegener Frauenhaus

 „Frieden braucht Vielfalt – Zusammen für eine tolerante Gesellschaft“  - Unter diesem Motto fand die letzte ökumenische Aussendungsfeier des sog. „Friedenslichts aus Betlehem“ statt. Bei dieser Feier und zusätzlichen Aussendungsfeiern in den evangelischen Innenstadtgemeinden wurden insgesamt Spendeneinnahmen in Höhe von 278,07€ erzielt. Wie auch im Vorjahr spendeten dieses Geld das Dekanat Siegen und die DPSG St. Michael, stellvertretend für das gesamte Organisationsteam, dem Siegener Frauenhaus.

Dieses ist ein wichtiger Ort des Friedens für von Gewalt betroffene Frauen und deren Kinder. Der Siegener Verein „Frauen helfen Frauen“ freut sich sehr über diese finanzielle Unterstützung und wird das Geld in Spielmaterial für die pädagogische Arbeit im Kinderbereich des Frauenhauses investieren. Der Verein arbeitet seit 1978 gegen Gewalt an Frauen und gründete 1979 das Frauenhaus. Seit vierzig Jahren finden schutzbedürftige Frauen mit ihren Kindern hier einen Zufluchtsort, wenn sie von häuslicher Gewalt betroffen sind.

Die Friedenslichtaktion 2019 steht unter dem Motto: „Mut zum Frieden“ und findet am Sonntag, 15. Dezember 2019, zum 26. Mal in Deutschland statt. Informationen zum Friedenslicht befinden sich z.B. auf dieser Webseite: https://www.friedenslicht.de/.



Foto (von links nach rechts):
Raphael Steden (Dekanatsjugendseelsorger)
Anne Ploch (Dekanat Siegen | Referentin für Jugend und Familie)
Stefanie Rehländer (Frauen helfen Frauen e.V. Siegen | Mitarbeiterin Frauenhaus)
Karin Binder (Frauen helfen Frauen e.V. Siegen | Erzieherin Kinderbereich Frauenhaus)
Paula Solbach (Leiterin DPSG St. Michael Siegen)
Katharina Bruch (Leiterin DPSG St. Michael Siegen)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.