Nachrichten aus dem Dekanat – für das Dekanat

Blick auf die nächste Etappe von "Der Synodale Weg"

Beim Online-Themenabend des kfd-Diözesanverbands geht es um „Liebe leben in Sexualität und Partnerschaft“

Paderborn. Zu einem Online-Themenabend lädt der Diözesanverband Paderborn der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) am Dienstag, 9. Februar, von 18 bis 20.15 Uhr, auf der Plattform Zoom ein. Im Mittelpunkt steht das Thema „Leben in gelingenden Beziehungen - Liebe leben in Sexualität und Partnerschaft“.

Es ist Inhalt eines der vier Foren bei der Versammlung „Synodaler Weg der katholischen Kirche“, die in dieser Woche (4. und 5. Februar) als Online-Konferenz in die nächste Etappe geht. Zwei Teilnehmerinnen der Versammlung werden den kfd-Frauen und weiteren Interessierten berichten und mit ihnen ins Gespräsch kommen.

Lucia Lagoda ist Mitglied des kfd-Bundesvorstands und gehört als Delegierte des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) zur Synodalversammlung. Nadine Mersch, ehrenamtliche Vorsitzende des Diözesankomitees im Erzbistum Paderborn, ist aufgrund ihrer Funktion beim Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) ebenfalls Delgierte des ZdK. Die Teilnahme an dem Online-Themenabend der kfd ist kostenfrei. Anmeldung werden mit Angabe von Veranstaltungsnummer B2, Name, Adresse, Telefon und Mail-Adresse an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erbeten.

Auslöser für den „Synodalen Weg der Katholischen Kirche in Deutschland“ war der kirchliche Missbrauchsskandal. Bei den Versammlungen wird um ein Verständnis von Sexualität gerungen, das der Lebenswirklichkeit und den Empfindungen der Menschen in Deutschland entspricht und auch die kirchliche Sicht beinhaltet. Interessierte finden weitere Informationen zum Synodalen Weg und zu der Online-Konferenz unter www.synodalerweg.de.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.