Nachrichten aus dem Dekanat – für das Dekanat

Dekanatsreferent Christoph Schüttler verabschiedet

Siegerland. Christoph Schüttler wurde im Rahmen der Ökumenischen Pfarrkonferenz als Dekanatsreferent verabschiedet.

Nach viereinhalb Jahren Tätigkeit als Dekanatsreferent war es sein Wunsch, wieder in der Seelsorge im Pastoralen Raum zu arbeiten.

Dechant Karl-Hans Köhle verband den Dank für das Zurückliegende mit dem Segenswunsch für das Kommende.

Besonders erwähnt wurden unter den Aufgabenbereichen die Organisation der Hungertuchwallfahrten, die Begleitung der Dekanatsprojekte K³ („Katholische Kirche in der Stadt“) und „Eremitage Franziskus“ (Geistliches Zentrum), die Beratung der Prozesse zu Pastoralen Räumen und die Kommunikation mit den Pfarrgemeinderäten sowie der gute ökumenischen Kontakt zum evangelischen Kirchenkreis Siegen.

Weiterlesen: Dekanatsreferent...

Ein Ort für „religiös Obdachlose“

ZdK-Präsident Sternberg in Pfarrkonferenz

Kirche muss nach Ansicht von Thomas Sternberg, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Ansprechpartner für „religiöse Obdachlose“ sein. Das seien Menschen, die zum Großteil nie Kontakt zur Kirche gehabt hätten, aber auf der Suche nach Lebenssinn seien, sagte Sternberg, der am Mittwoch zu Gast in der ökumenischen Pfarrkonferenz des Evangelischen Kirchenkreises Siegen und des katholischen Dekanats Siegen in der St. Martinus-Kirche in Wilnsdorf war. „In unserer Gesellschaft werden die Menschen mehr, die gar keinen Bezug zu Religion haben.“ Die Kirche müsse sich selbstkritisch fragen, ob sie diese „religiös obdachlosen“ Menschen im Blick habe. In Bezug auf gesellschaftliche Phänomene wie den Zwang zur Selbstoptimierung habe das Christentum nämlich eine wichtige Botschaft: „Du bist geliebt, unabhängig von diesen Kategorien.“

Weiterlesen: Ein Ort für...

Die Zukunft braucht dich

Ferienaktion in der Lichterkirche in Deuz vom 14.-16. Juli von 11h bis 16h.

Alle Informationen finden Sie im Flyer

Abschluss des Gebetsmarathons für ein Ende der Corona-Pandemie

Dekanat ruft zum Beten mit dem Papst auf
 
Am Montag, dem 31. Mai, klingt der von Papst Franziskus ausgerufene internationale Gebetsmarathon um ein Ende der Corona-Pandemie und ein weltweites Wiederaufleben des sozialen und wirtschaftlichen Lebens aus.
Eingeleitet hatte Franziskus die internationale Gebetsinitiative am 1. Mai im Petersdom mit einem Rosenkranzgebet vor dem Gnadenbild Mariens, „Mutter der immerwährenden Hilfe“. Abschließen wird der Papst sie nun mit einem Gebet vor einem anderen Marienbild, das ihm besonders viel bedeutet: Maria Knotenlöserin.

Weiterlesen: Abschluss des...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.