Ferienprogramm der CAJ Jugendförderung Burbach

Was in den Ferien so alles möglich sein kann, zeigte das Ferienprogramm der CAJ-Jugendförderung in Burbach.  Mit Unterstützung der Gemeinde Burbach und vielen Vereinen wurde in diesem Jahr, trotz Corona, ein vielfältiges Ferienprogramm für eine tolle gemeinsame Zeit zusammengestellt.

Mit im Portfolio waren u.a. auch viele kreative Projekte wie. z.B. Batiken. An einem heißen Sommertag stellten Jana Schlosser und Marie Düber unterschiedliche Batikmethoden vor. Seinen Ursprung hat Batiken in Indonesien und hat sich im Laufe der Jahre einer großen Beliebtheit auch in unseren Breitengraden erfreut. Schnell entstehen ohne großen Aufwand bunte Kunstwerke. Ob Hosen, Kleider, Tücher oder Taschen: Batiken lag auch in diesen Sommer bei vielen Jugendlichen wieder total im Trend. In Holzhausen auf dem Pausenhof der Grundschule standen heute das Färben von T-Shirts, Tüchern und Taschen an.

Jana Schlosser und Marie Düber stellen verschiedene Batiktechniken vor.

 

Aufgrund der großen Nachfrage wurden an diesem Tag zwei Workshops angeboten. Somit konnten die beiden Anleiterinnen ganz gezielt auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden eingehen, denn diese erwartete ein reichhaltiges Programm. Neben unterschiedlichen Textilien durften sich die Kids und Teens an drei unterschiedliche Batiktechniken ausprobieren.

Unter anderem versuchten sie sich an der klassischen Methode des Abbindens mittels Gummi oder Kordel aus. Das T-Shirt wird mit einem Gummi oder einer Kordel abgebunden. Alternativ kann man auch Wäscheklammern oder Kabelbinder zum Abbinden verwenden. An den fest verschnürten Stellen nimmt der Stoff dann keine Farbe an. Für diese Methode standen die Barben blau und pink in Eimern bereit.